www.Wedsche.de

Herzlich willkommen im Redekreis der Menschen im Familienlandleben

BIRKENRINDE – EINE GABE DER NATUR

Erfahrungen rund um die Heilung von Körper Geist und Seele

BIRKENRINDE – EINE GABE DER NATUR

Beitragvon Dzhiwa » Fr Nov 23, 2012 9:02 pm

Unsere weisen Ahnen wussten über die erstaunlichen Eigenschaften der Birkenrinde bestens Bescheid. Und nutzten diese voll und ganz: Im Haushalt, auf Reisen, überall.
Zahlreiche Dosen in allen Grössen und mit wunderschönen Ziermustern und Ornamenten, genannt „Tujes“, wurden und werden immer noch gern als Vorratsdosen benutzt. In solchen Vorratsdosen behält Korn lange seine wertvolle Kraft, frisch gemolkene und hinein gefüllte Milch bleibt eine Woche lang frisch ohne dass sie sauer wird, Beeren behalten ebenso ihre Frische, kalte Getränke bleiben auch an heißen Tagen dort kalt, frisch gebackenes Brot in einem Behälter von Birkenrinde gibt seine Feuchtigkeit an die Birkenrinde weiter, und später spendet die Birkenrinde dem Brot die Feuchtigkeit wieder. Honig behält seine wertvolle Eigenschaften und wird durch die Inhaltsstoffe der Birkenrinde noch heilsamer. Mehl und Kräuter, Getreide und Trockenfrüchte sind in diesen Vorratsdosen bestens aufgehoben, denn diese bieten den optimalen Schutz vor Schimmel, Feuchtigkeit und Staub. Und das ganze ohne Industrie und neuen Technologien, mit liebevollen Händen angefertigt und langlebig. Erzeugnisse von Birkenrinde sind robust, schön, angenehm weich und natürlich. Es sind wahre Kunstwerke, die uns im Haushalt tagtäglich gute Dienste leisten.
Und wie geht das alles? Ganz einfach, in unserer Zeit haben Wissenschaftler durch lange Forschungsarbeit festgestellt, wieso Birkenrinde so einzigartig ist.
Birkenrinde ist an natürlichen pilzhemmenden und antiseptischen Stoffen reich, so dass sie diese Stoffe voll einsetzt, was wir Menschen auch nutzen und nutzen sollen. Dank diesen Eigenschaften wird Birkenrinde seit Urzeiten für die Aufbewahrung von Lebensmitteln genutzt. Aber auch für die Anfertigung von Schmuck – was eher eine Schutzbestimmung hat. Entzündungshemmende Stoffe wirken beim Tragen durch die Haut und helfen dem Menschen so einiges vorbeugen. Von 100 Gramm frischer Birkenrinde wird 70 Gramm natürlichen Antibiotika Bitulin gewonnen. Bitulin hat keine Nebenwirkungen, wird vom Körper gut eingenommen und nach 24 Stunden restlos wieder ausgeschieden. Auch für Säuglinge, Schwangere und stillende Mütter geeignet.

Unsere Ahnen nutzten Birkenrinde auch statt Folie beim Dachdecken, einige Schichten Birkenrinde übereinander gelegt schützen das Dach vor Feuchtigkeit genauso gut wie Folie. Sicherlich eine mühevolle Arbeit, jedoch in Gebieten, wo Birke natürlicherweise reichlich vorkommt, ist es eher Verwertung von vorhandenen Rohstoffen.
Birkenrinde als Ofen und Kaminanzünder ist auch gut bekannt. Vollkommen natürlich, ohne unangenehmen Geruch, leicht anzündbar – auch hier leistet sie uns gute Dienste.


So viele praktische Anwendungen von nur einem Rohstoff bietet uns unsere Mutter Natur.
Wir nehmen es mit Dank an und sorgen auch für Erhalt und Wiederpflanzung von Birkenbäumen.
Dzhiwa
Offline
 
Beiträge: 13
Registriert: Mi Jun 20, 2012 9:09 pm

Zurück zu Heilwissen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron